Archiv für Oktober 2009

Ladenschluss die Zweite: Streetwear Company geschlossen

Nachdem der Thor-Steinar-Shop „Thugs“ bereits im März 2009 schließen musste, folgte im September der für die rechte Szene weit bedeutendere Laden „Streetwear Company“. Der von Hammerskin Malte Redeker betriebene Laden versorgte die regionale Naziszene seit 2008 mit Kleidung, Musik und Propaganda.
In einem Artikel der Zeitung Rheinpfalz Anfang September wurde über die Schließung berichtet. Wie es dazu kam, blieb der Öffentlichkeit jedoch verborgen. Eine Kündigung war zu diesem Zeitpunkt vertraglich nicht möglich und die rechte Szene hatte angekündigt, den Laden nicht freiwillig räumen zu wollen. Ob es Vermittlungen durch offizielle Stellen, Absprachen oder finanzielle Angebote an Redeker gab, ist bislang nicht bekannt.
Der antifaschistische Druck, den das Bündnis Ladenschluss in der Stadt aufbaute, dürfte in jedem Fall seinen Teil zur Schließung beigetragen haben. Sich jetzt auszuruhen, wäre jedoch eine falsche Einschätzung der Situation in Ludwigshafen. Noch immer ist die Naziszene aktiv und macht zur Zeit mit Drohungen und Anschlägen gegen NazigegnerInnen auf sich aufmerksam.